Die Weißkugel 3738m ist nach der Wildspitze der zweithöchste Gipfel der Ötztaler Alpen und gleichzeitig auch der höchste Berg Südtirols außerhalb der Ortlergruppe. Somit ist er ein idealer Paradeberg für ambitionierte Skitourengeher. Bei gutem Wetter öffnet am Wochenende (nur im Frühjahr) die erste Bahn bereits um 7:00 Uhr und ermöglicht einen Gipfelaufstieg ohne Hüttenübernachtung. Natürlich müssen die Schneeverhältnisse entsprechend passend sein, damit die Skibesteigung des Wintergipfels der Weißkugel glücken kann. Aber zum Glück hat das Schnalstal auch noch jede Menge anderer lohnender Skitourenziele zu bieten, an welchen, die Pulverhänge danken es, auch deutlich weniger Andrang herrscht. Zurück im Tal werden wir in unserer besonderen Unterkunft köstlich bewirtet. Im zum **** Hotel ausgebaute Oberraindl Bauernhof ist die Küche das Herzstück und sie hat es bis in den Gault&Millau Führer geschafft. Somit sind diese drei Tourentage für all jene interessant, welche Skitouren im Hochgebirge mit langen Abfahrten lieben, sich am Abend aber gerne verwöhnen lassen. Entsprechend ist der Halbpension-Preis etwas höher als bei den meisten unserer Angebote und die Seilbahnkosten müssen zusätzlich aufgebracht werden, aber gerade bei einem dreitägigen Kurzurlaub ist der Genussfaktor ein wichtiges Kriterium, um nach dem verlängerten Wochenende energiegeladen in den Alltag zurückzukehren.