Ganz im Norden Griechenlands, zwischen der Stadt Ioannina und der Grenze zu Albanien, steht das kaum bekannte Pindos Gebirge. Der höchste Gipfel hier ist mit 2637m der Smolikas. Noch höher ist in Griechenland nur der Götterberg Olymp mit seinen knapp über 2900 Metern Höhe. Gerade dort beginnen wir mit dem Skolio 2911m, einem der drei Olymp Gipfel, unsere Skitourenreise durch Nordgriechenland, denn eigenartigerweise ist dieser trotz seiner Höhe relativ einfach zu besteigen, sofern man vom Wetterglück gesegnet ist und die bürokratischen Hindernisse im Militärcamp an seinem Fuße erfolgreich abgewickelt hat. Weiter geht unsere Reise in die Berge im nördlichen Pindosgebirge, welche zwar etwas niedriger sind, aber gleichzeitig auch wilder, unerschlossener und schwieriger zugänglich. Sogar die Straßen zu den Bergdörfern erinnern mehr an Albanien, als an ein EU-Land, aber dafür ist auch auf den Skitouren meist vollkommen alleine unterwegs. Dies liegt nicht etwa am ungeeigneten Gelände, denn es erwarten einem immense Firnhänge wie in den Abruzzen oder in den Pyrenäen und gegen aller Erwarten ist die Schneesicherheit im nördlichen Griechenland größer als in den beiden genannten Gebieten. Dies liegt an der kontinentalen Kaltluft welche im Pindos ihren Einfluss hat in Kombination mit der warmen, gesättigten Mittelmeerluft im Winter für viel Niederschlag sorgt. All diese landschaftlichen und klimatischen Besonderheiten sind gepaart der bewährten griechischen Gastfreundschaft und Gemütlichkeit, welche wir an den langen Winterabenden in den köstlichen Tavernas und in unseren Unterkünften genießen dürfen.

Programm: Wir starten mit einem Direktflug nach Thessaloniki und fahren noch am selben Nachmittag in 2,5 bis 3 Stunden nach Elassona, einem Städtchen am Fuße des Olymps. Der folgende Tag führt uns zuerst in ein Militärcamp, dem Ausgangspunkt für unsere Skitour auf den Olymp. Hier müssen wir unsere Pässe zurücklassen, bevor wir zum Skolio 2911m aufsteigen. Die nächsten Tage verlagern wir uns in das Pindos Gebirge, um dort von verschiedenen Unterkünften aus, die schönsten Skitourengipfel des Gebirges wie zum Beispiel den Smolikas 2637m, die Gamila 2497m oder die Goura 2457m anzugehen. Am letzten Tag treten wir unsere Rückreise nach Ioannina an und von dort geht es mit dem Flugzeug über Athen oder Thessaloniki zurück nach Hause.