Der Umgang mit der Materie Schnee will gelernt sein. Sich Schritt für Schritt dem selbstständigen Skitourengehen anzunähern, das ist das Ziel dieses Kurses. Nach dem Motto learning by doing werden wir vorwiegend im freien Skigelände unterwegs sein. Aufsteigen mit Fellen, Spitzkehren, Abfahren mit Tourenausrüstung, der richtige Umgang mit der Standardnotfallausrüstung u.v.a.m. sind dabei die wichtigsten Inhalte. Zudem werden theoretische Inhalte, wie Schnee- und Lawinenkunde, Tourenplanung, Ausrüstung u.v.a.m. in diesem Grundkurs ausgiebig gelehrt.

Den Termin haben wir bewusst ins Sarntal verlegt, welches neben der großen Auswahl an sanften Einsteigertouren vor allem auch für seine Schneesicherheit bekannt ist. Das Hotel Penserhof befindet sich im Talschluss und eignet sich bestens für diese Art von Kursen. Einfach erreichbar, aber trotzdem authentisch geblieben, findet man dort alles, was das Herz der Skitourgeher begehrt.

Programm: Sa: Anreise ins Hotel. Treffpunkt um 8.00 Uhr mit dem Bergführer und Programmbesprechung, Skitour: „vertraut -machen“ mit Ausrüstung, Aufstiegstechnik, Spitzkehren, intensive Übungen mit der Standardnotfallausrüstung (LVS-Gerät, Schaufel und Sonde). Am Abend Vortrag über die Lawinenkunde. So: Skitour: Tourenplanung, Orientierung, Wetterbericht und Lawinenlagebericht richtig lesen und interpretieren lernen, Spuranlage, Lawinenkunde, Lawinenbeurteilung unterwegs. Heimreise nach der Tour.

Die Themenschwerpunkte werden jeweils an die Wünsche und Anforderungen der Teilnehmer angepasst. Selbstverständlich werden auch Gipfelbesteigungen durchgeführt.