An diesem verlängerten Wochenende stehen zwei der begehrtesten Gipfel Österreichs auf dem Programm: der Großglockner und der Großvenediger. Jeder hat seinen speziellen Reiz. Technisch unschwierig und somit ein Genuss ist der Aufstieg zum Großvenediger. Der Großglockner mit seinem luftigen Gipfelgrat erfordert hingegen etwas technisches Können und Schwindelfreiheit. Dafür steht man dann auf dem höchsten Berg Österreichs und einem der schönsten Gipfel der Ostalpen.

Programm: Do. Anreise und Aufstieg auf die Johannishütte. Fr. Großvenediger . Sa. Hüttenwechsel, langer Aufstieg zur Erzherzog Johann Hütte, der „Adlersruhe“, Österreichs höchstgelegene Schutzhütte. So. Besteigung des Großglockners, dem Highlight des Wochenendes. Abstieg und Heimreise. Wenn die Wetterverhältnisse es erfordern, kann das Programm natürlich auch umgedreht werden.