Buchungscode SBE0007

Dolomitendurchquerung " By fair means"

  • Für Abenteurer
  • Puristische Durchquerung
  • Versteckte & entlegene Winkel

Diese Tour wird abseits der gängigen Wege, die man zu einer Dolomitendurchquerung verbinden kann, verlaufen. Ein kleines Abenteuer soll sie werden, mit einigen Fragezeichen im Hintergrund. Wir gehen weit im Süden los, in der wenig bekannten und ursprünglich gebliebenen Monfalconigruppe. Der Endpunkt unserer Durchquerung wird irgendwo in den Ampezzaner Dolomiten liegen. Dazwischen erwarten uns Tagesetappen, die deutlich länger ausfallen können, als bei normalen Wanderungen. Kletterkönnen ist für diese Tour nicht notwendig. Selbständiges Fortbewegen am Klettersteig und trittsicheres Gehen im weglosen Gelände sind hingegen Voraussetzungen, die man mitbringen sollte, um die einzelnen Etappen genießen zu können. Übernachtet wird vorwiegend in Hütten, aber ein oder zweimal wird uns eine Biwakschachtel oder Selbstversorgerhütte als Unterkunft ausreichen. Flexibilität und die Lust, die wildesten und verstecktesten Winkel der Dolomiten kennenzulernen sind die besten Zutaten für ein gutes Gelingen dieser Woche.

Anforderung
Trittsicherheit und Schwindelfreiheit ***
Kondition für 6–8 Gehstunden
Unterkunft
  • verschiedene Hütten u. evtl. Biwaks

Teilnehmerzahl 4 bis 8 Personen
Leistungen
  • Organisation der Unterkünfte
  • Abholservice Bhf. Toblach
  • Alle Transfers ab/bis Toblach
  • Bergführer
Preis auf Anfrage Unterkunft nicht inbegriffen