Buchungscode SWA0007

Sardinien / Berge und Mee(h)r - Wanderreise

  • Punta La Marmora, das Dach der Insel
  • Traumküstenwanderung zur Cala Sisine
  • Sardische Küche: pecorino und porcheddu

Zugegeben, es fällt nicht leicht das smaragdgrüne Meer und die wunderbaren Strände Sardiniens zu verlassen, um sich in den inneren Kern des Landes aufzumachen und das Hinterland zu erkunden. Dort entdeckt man eine Insel mit jahrtausendealter Tradition und mysteriösen Vorfahren. Das Bergland wirkt auf den ersten Blick vielleicht mehr spröde als einladend, doch aus der Nähe betrachtet, finden wir weiträumige, unverfälschte und unberührte Naturlandschaften, welche im Frühjahr mit farbenprächtigen Blütenteppichen überzogen sind. Der herbe Duft der Macchia begleitet uns ständig: überall wilde Kräuter, Rosmarin, Origano und ein Meer von Zistrosen mit weißen und rosa Blüten. Wir erleben die schroffen Dolomitenberge des Supramonte, die wilde Küste des „Selvaggio blu“ (siehe Seite 40), die traumhafte „Mondbucht“ und eine paradiesisch wilde Insellandschaft.

Sa. Flug von Verona oder München nach Olbia
So. Wanderung nach Tiscali, einem der geheimnisvollsten Orte der Insel.
Mo. Sos Nidos und Gipfel des Monte Corrasi im Supramonte d’Oliena
Di. Naturschutzgebiet von Oristano und Sinis, Küstenwanderung
Mi. Punta La Marmora 1829m, der höchste Gipfel Sardiniens
Do. Die Klippenwanderung zur Pedra Longa
Fr. Mit dem Boot zur Cala Luna, Traumküstenwanderung
Sa. Fahrt zum Flughafen von Olbia und Rückflug

Detailprogramm ansehen

So. Treffpunkt in Franzensfeste und gemeinsame Anreise nach Livorno mit Abendessen dort, bevor wir mit der Nachtfähre nach Olbia übersetzten, wo wir am Montagmorgen ankommen.
Mo. Kurzbesuch in unserem Hotel, Frühstück und Start zur Wanderung zur versteckten Doline von Tiscali. Inmitten dieser Doline befindet sich ein prähistorisches Dorf. Vieles ist an diesem Ort rätselhaft und beschäftigt noch heute die Archäologen. 450 Hm;  3,5 Std. oder 5 Std. je nach Ausgangspunkt.
Di. Die Dolomitberge des Supramonte, ein karges und schwer zugängliches Bergland, dienten bis in jüngste Zeit noch als Versteck für die Banditen der Barbagia. Heute leben vereinzelt Hirten in diesem Gebiet, ansonsten gehört es den Steinadlern, Mufflons und Gänsegeiern. Wir besteigen die Punta Sos Nidos 1348m und den Mt. Corrasi 1463m, den höchsten Gipfel des Massivs und genießen eine herrliche Aussicht. 710 Hm – 6 Std.
Mi. Fahrt nach Oristano ins Naturschutzgebiet der Halbinsel Sinis. Küstenwanderung entlang der Klippen und weißen Strände bei Putzu Idu. Zahlreiche Seevögel nisten in den Klippen und manchmal ziehen hier tausende Flamingos vorbei. Anschließend Besichtigung der romanischen Kirche San Giovanni und Besuch der punisch/römischen Stadt und der Ausgrabungen von Tharros. 100 Hm - 4 Std.
Do. Die Punta La Marmora ist der höchste Gipfel Sardiniens 1829m. Beim Aufstieg auf den eher flachen und breitgezogenen Bergrücken erreichen wir gleich 3 Gipfel. Das ganze Gebiet gehört zum Nationalpark des Gennargentu, ursprünglich, einsam und wild. 530 Hm – 5 Std.
Fr. Die Klippenwanderung zur Pedra Longa gehört zu den schönsten Küstenwanderungen des Mittelmeers. Hier beginnt auch der „Sentiero Selvaggio Blu“: 40 km völlig unberührte Küstenlandschaft. Wir lassen uns am Hochplateau Golgo abholen. 720 Hm  - 5,5 Std.
Sa. Den schönsten Anblick der Küste genießen wir am Morgen vom Boot aus, welches uns zur Cala Luna bringt. Von dort geht es hinauf zur Punta Onamarra und hinab zur zauberhaften Cala Sisine. Leicht aufwärts führt der Weg im Nationalpark durch di Codula de Sisine 970 Hm – 6 Std. Abends feierlicher Ausklang der Wandertage und Rückfahrt mit der Nachtfähre nach Livorno, wo wir am Sonntagmorgen ankommen.
So. Transfer nach Franzensfeste und Heimreise.

Anforderung
***
Kondition für 4–6,5 Gehstunden
Unterkunft
  • 4 x Landgasthof nahe Oliena3 x Hotel *** in Santa Maria N.
Teilnehmerzahl 6 bis 16 Personen
Leistungen
  • Buchung Flug Olbia
  • 7 x HP im Zweibettzimmer
  • Abholservice Bhf. Bozen/ Franzensfeste
  • Transfer ab/bis Bozen/Franzensfeste
  • Alle Transfers in Sardinien
  • Eintritt Tiscali
  • Eintritt Ausgrabungen von Tharros
  • GLOBO ALPIN Bergwanderführer
Preis auf Anfrage

EZ Zuschlag: 90,- Euro / 105,- Euro HS