Die "Hoch Tirol" ist nicht nur eine der bekanntesten Skidurchquerungen der Ostalpen, sondern zweifelsohne auch eine der schönsten. Skialpinistisch stellt sie eine Herausforderung der besonderen Art dar.

Mit Skiern über die schönsten und bekanntesten Ostalpengipfel inklusive Großvenediger (3657m) und Großglockner (3798m) zu gehen, beinhaltet selbstverständlich lange Anstiege in hochalpiner Umgebung, großartige Abfahrten über weitläufige Gletscher, gepaart mit körperlicher Anstrengung, dazu aber auch gemütliche Hüttenaufenthalte anschließend an die Touren. In 5 Tagen führt uns die „Hoch Tirol“ von Kasern im hintersten Ahrntal bis Kals nah am Großglockner, wenn Wetter, Schneeverhältnisse, Kondition und Ausdauer es zulassen.

Für die Besteigung des höchsten Berges Österreichs (Großglockner) von der Stüdlhütte aus schließt sich ein zweiter Bergführer der Gruppe an. Kondition für bis zu 1700 Höhenmeter im Aufstieg und eine gute Abfahrtstechnik in jeder Schneeart sind erforderlich. Wir sind täglich in hochalpinem und vergletschertem Gelände unterwegs. Die Krönung der Durchquerung ist der Gipfelanstieg auf den Großglockner, am letzten Tag der Tour.