Die Marmolata -als höchster Berg der Dolomiten- beherrscht im oberen Fassatal zusammen mit der Sellagruppe und dem Langkofel die Szenerie. Hier befindet sich auch das Skigebiet der bekannten Sellaronda. Das untere Fassatal hingegen ist eingebettet zwischen Rosengarten, Latemar und Valaciagruppe, dazwischen findet sich eine Vielzahl von versteckten, unverbauten Seitentälern, die für den Skitourengeher jede Menge Tourenmöglichkeiten bereithalten.



Zwischen den bizarren Felstürmen der Rosengarten-, der Ombretta-, der Valacia- und der Latemargruppe gibt es noch unglaublich schöne, wilde und unbekannte Skitouren fernab jeglicher Liftanlagen. Es bedarf einer guten Kondition, sowie einer soliden Aufstiegs- und Abfahrtstechnik. Bei Firn können auch mal die Steigeisen zum Einsatz kommen. Das gut funktionierende Bussystem im Tal kann idealerweise für interessante Überschreitungen genutzt werden, um noch mehr von der Gegend kennenzulernen.



Das Leben im Tal ist stark von der ladinischen Sprache und Kultur geprägt.



An den Sonnenhängen schmiegen sich charakteristische Bergweiler in die Landschaft, sowie auch der Ort Sòrt, wo wir unser traditionsreiches Hotel beziehen. Trentiner und ladinische Spezialitäten sind dort garantiert.