"Tour du Ciel", ein großer Name, eine Tour zwischen Himmel und Erde sozusagen. In der Tat bleibt man nach dem ersten Aufstieg zu Wochenanfang immer in der Höhe und bewegt sich zwischen den schroffsten und bizarrsten Gipfeln der Walliser Alpen hindurch. Dabei kommt man dem Skitourenhimmel schon recht nahe.

 

Eine großartige Gletscherwelt in der Gebirgskette zwischen Mattertal und Zinaltal, umringt von den Viertausendern Matterhorn, Dent Blanche, Obergabelhorn, Zinalrothorn und Weisshorn begleitet uns während der ganzen Durchquerung. Weit abseits der klassischen Haute Route findet man in den Hütten Ruhe und Beschaulichkeit und fühlt sich unter den wenigen Gästen willkommen.