Buchungscode WSF0033

Skitouren Swanetien - Chamonix des Kaukasus

  • 5.000er-Kulisse im Kaukasus
  • Archaische Wehrtürme
  • UNESCO Weltkulturerbe
  • Karakorum in Kleinformat
  • Gastfreundschaft pur!

Swanetien: Als Erstes stechen die unzähligen Wehrtürme ins Auge, die sich in jeder Siedlung gegen den Himmel recken. Sie geben dieser archaischen Landschaft den Stempel des Besonderen und Einmaligen. Dahinter erheben sich 12 Kilometer breit und bis über 5200 Meter hoch die schneebedeckten Gipfel der Bezengi Mauer. Eine Kulisse, die tief einatmen lässt und angesichts derer man den Atem anhält. Erst der zweite Blick öffnet das Auge für die genialen Schneehänge und die idealen Skitourengipfel im Vorfeld der Eis- und Felsriesen von Ushba und Shkhara. Wären die Berge Swanetiens leichter erreichbar, so hätte sich hier schon längst ein Skitourenparadies der absoluten Weltklasse entwickelt, denn die Voraussetzungen dafür sind geradezu perfekt. So hat sich die Ortschaft Mestia auch schon zu einem kleinen Chamonix des Kaukasus entwickelt und die Infrastruktur an netten kleinen Hotels, Restaurants, Cafés und Bars wächst ständig. Natürlich trägt dazu hauptsächlich das neue Tednuldi Skigebiet bei, nicht die wenigen Skitourengeher, welche sich bisher hierher verirrt haben. Deutlich uriger geht es hingegen in Ushguli zu. Diese Gemeinschaft von vier Dörfern am oberen Ende der Enguri-Schlucht liegt auf 2200 Meter Meereshöhe. Bis vor wenigen Jahren war das Tal den gesamten Winter über nicht erreichbar; die Menschen lebten in dieser Zeit wie seit eh und je autark, ohne Verbindung zur Außenwelt. Seit die Straße einigermaßen instandgehalten wird, ist Ushguli mit Ausnahme weniger Tage im Hochwinter bei heftigen Schneefällen nun auch den ganzen Winter über erreichbar. Dies hat dazu geführt, dass die Abwanderung gestoppt werden konnte und sogar einige ehemalige Einwohner in ihr Heimatdorf zurückgekehrt sind, ihre Höfe wieder pflegen und im Tourismus Erwerbsmöglichkeiten finden. Auch der Umstand, dass Ushguli Teil des UNESCO Weltkulturerbes ist, hat dazu beigetragen, dass einige sehr einfache, bäuerliche und beispielhaft gastfreundliche Gästehäuser entstanden sind, in denen wir logieren können und von denen aus wir direkt zu unseren Skitouren aufbrechen. Möglichkeiten dazu gibt es unzählige, ein wahres Paradies für jeden Skitouren- und Reisefan.

Programm: Fr: Flug von Memmingen nach Kutaisi mit Übernachtung im Hotel. Sa: Am Vormittag fahren wir in ca. 4,5 Stunden nach Mestia. Wir beziehen unser Quartier, ein nettes, neues Hotel im Zentrum, erkunden das Dorf und kommen langsam mit Georgien in Berührung. So: Skitour von Mestia aus mit anschließender Fahrt nach Ushguli, wo wir in einem einfachen Guesthouse logieren. Mo bis Mi: Skitouren rund um Ushguli. Donnerstagnachmittag: Rückfahrt nach Mestia. Do: Eine weitere großartige Überschreitung in der Nähe der Ushba von Mestia aus. Fr: Am Morgen Fahrt von Mestia nach Kutaisi; es bleibt noch etwas Zeit die Stadt zu erkunden. Am Abend Rückflug nach Memmingen.

Anforderung
Abenteuergeist, Flexibilität & Teamgeist
Erfahrung & Kondition für
Skitouren von 1100 bis 1700 Hm
Unterkunft
  • Hotels in Kutaisi und Mestia
    Guesthouse in Ushguli

Teilnehmerzahl 6 bis 10 Personen
Leistungen
Preis 1.895,- Euro
Zzgl. Flug ab/bis Memmingen - Kutaisi ca. 400,- €
Kein EZ buchbar
Anmeldung bis 15.01.20
Zzgl. Europäische Reiseversicherung - Informationen dazu im Büro
Termine Fr. 20.03.20 – Fr. 27.03.20
Ausrüstungsliste WSF0033
Fotoalben