michi-portrat-team-globoalpin-web-2018

Michi Andres

Gründer & Leiter der Alpinschule

Jahrgang: 1964
Bergführer seit: 1987

Steckbrief

Geboren 1964 in Bruneck
Aufgewachsen mit zwei Schwestern und einem Bruder in Bozen
Lebe mit meiner Frau Christine und den zwei Söhnen Florian und Lorenz in Bozen
Erste Bergtouren im Kindesalter mit Vater und Familie in der Südtiroler Bergwelt
Bergführer seit 1987
Lieblingsberg: Heiligkreuzkofel im Gadertal
Lieblingsdisziplin: Bergsteigen, dort wo der Berg noch Berg ist
Motto: Begleiten, nicht Führen
Stärke: Skitourenführungen in unbekannten Gebieten
Favorit Programm: EXPLORER Touren
1-mic-hist
Porträtbild aus dem Alpenvereinsausweis

Als begeisterter Funktionär im Alpenverein, hat mein Vater uns 4 Kinder noch im Geburtsjahr beim Verein als Mitglieder eingeschrieben.

2-mic-hist
Als Bua beim Spielen am Berg

Die Lederhosen waren den ganzen Sommer im Gebrauch und besonders bei den sonntäglichen Bergwanderungen mit Familie und Freunden unerlässlich.

3-mic-neu
So jung und schon Bergführer

In meinen ersten Jahren als Bergführer durfte ich viel für den Südtiroler Alpenverein die Jugendkurse führen und hatte wohl einen besonderen Hang zur Farbe Lila, oh Schreck.


4-mic-hist
Mit Diego und Othmar bei der Gründung der GLOBO ALPIN

Wir hatten keine Ahnung, wie man eine Firma gründet und waren sehr überrascht, als uns der Notar nach den Statuten fragte, aber an Begeisterung für die Sache hat es nicht gefehlt.

5-mic-hist
Drei Monate in Südamerika

Nachdem die Arbeit in den ersten Jahren noch spärlich gesät war, hatten wir umso mehr Zeit, um privat ausgiebige Reisen zu unternehmen, wie hier mit Othmar in Peru.

6-mic-hist
Civetta Überschreitung mit den Ski

Aber auch in den heimatlichen Bergen, wie hier an der Civetta mit Hubert Niederwolfsgruber waren wir winters wie sommers sehr aktiv.

michi-nepal-600-dpi-2
Endlich die erste GLOBO ALPIN Auslandsreise
Genau 3 Teilnehmer/innen konnte ich für diese Reise rund um den Daulaghiri in Nepal begeistern. Finanziell spärlich, aber ein großartiges Abenteuer und eine gute Erfahrung.
8-mic-hist
Die Jahre vergehen nicht ohne Zeichen…

…und die Stirn wird immer höher.

9-mic-hist
Mit meinen beiden Söhnen

Florian und Lorenz, welche mir inzwischen schon beide über den Kopf gewachsen sind, auf der Hochzeit meines Neffen.

10-mic-hist
Bei der Filmvorstellung zur 150 Jahre Große Zinne

Mit den GLOBO ALPIN Stammbergführern Andi und Diddi bei der Premiere in Toblach.

Interview

Meine Lieblingstour ist immer dort in den Bergen, wo keine SPUREN menschlichen Daseins zu erkennen sind.
Meine Jahreszeit ist der Herbst, wenn die Hitze vorbei ist, die Berge leer werden und die Luft nach Schnee riecht.
Niemals stören sollte man mich, wenn ich mit Freunden im Kletterurlaub bin.
Wenn ich nicht auf dem Berg bin, dann findet man mich beim Reisen oder, wer möchte es glauben, sehr gerne Zuhause in Bozen.
Mein Motivationsspruch: „Kopf hoch Baby, lehn dich an mich, es wird schon irgendwie gehen“ von Frank Farian aus seinem Lied Rocky
Schraubenschlüssel oder Kochlöffel: Ohne Zweifel der Kochlöffel, auch wenn ich das Abitur in Maschinenbau abgeschlossen habe.
Welches war mein Lieblingsfach:
Deutsch Literatur, aber erst in der 5 Oberschule, als wir die Nachkriegsliteratur durchgemacht haben.
Bier oder Wein? Kaffee oder Tee?:
In dieser Reihenfolge ;-), aber niemals verzichten müssen, möchte ich auf den Wein.
Meer oder Berge: Ob Meer, Berg oder Wüste!! In allen großen Naturlandschaften fühle ich mich unglaublich wohl.
Schlechte Angewohnheit: Wenig Geduld für Dinge, welche ich nicht schätze.