andreas-portrat-team-globoalpin-web-2018

Andreas Schäfer

Stammbergführer

Jahrgang: 1981
Bergführer seit: 2015

Steckbrief

Geboren 1981 in Innichen
Aufgewachsen mit zwei Brüdern und einer Schwester in Sexten
Lebe mit meiner Frau und den zwei Kindern in Stern im Gadertal
Erste Bergtouren im Kindesalter mit meinen Eltern
Bergführer seit 2015
Lieblingsberg: Drei Zinnen
Lieblingsdisziplin: Klettern und Skitouren, ich liebe die Abwechslung
Motto: Aufgegeben wird nur ein Brief;-)
Stärke: Skifahren
Favorit Programm: Skitouren in Senja, Skitourenreisen in verschiedene Länder
1
Kleiner, großer Lausbub
Bereits als Lausbub zum Scherzen und Lachen aufgelegt.
2
Familienausflug in die Berge
Meine Eltern vermittelten uns sehr bald die Schönheit der Berge, mit meinem älteren Bruder (mit Hut) war es immer lustig.
3
Der erste Klettersteig
Opa hatte eine geniale Idee, mich und meinen Bruder auf die Rotwandspitze zu schleifen.
4
Skifahren, meine frühe Leidenschaft
In den Jugendjahren durfte ich im Skiclub skifahren lernen. Hier beim Rennen in Alta Badia - damals hätte ich nicht geglaubt, dass ich dort irgendwann mal leben werde; schon gar nicht, dass meine Frau eine Ladinerin werden sollte;-)
5
Die wilden „Jugendjahre“
Eine der ersten Mehrseillängentouren 1995. Helm schien es keinen zu brauchen, war doch das Motto dieser Dreierseilschaft mit Helmut und Manuel(+): „do Himmel ward ins grod net afn Kopf folln“.
6
Die Vernunft siegte
Nun doch mit Helm :-)
7
Abschluss der Skilehrerausbildung
Im Jahre 2001 schloss ich die Skilehrerausbildung ab und arbeitete bis vor kurzer Zeit auch als solcher.
8
Kletterparadies
Klettern an den Drei Zinnen hat es in sich.
9
Unterwegssein
Unterwegs sein in verschiedenen Gebieten mit dem „Busl“ gefiel mir immer besser - das Essen schmeckt jedes mal besser;-)
10
Ausbildung zum Bergführer
Nach der Dauphine-Durchquerung entschloss ich mich für die Anmeldung der Bergführerausbildung.

Interview

Meine Lieblingstour ist jede neue, für mich unbekannte Tour
Meine Jahreszeit ist der Winter
Niemals stören sollte man mich beim Vorbereiten einer Tourenwoche
Wenn ich nicht auf dem Berg bin, genieße ich die Zeit mit meiner Familie
Mein Motivationsspruch: Das Schwierigste ist geschafft!
Schraubenschlüssel oder Kochlöffel: Kochlöffel, am liebsten wenn ich in den Bergen unterwegs bin
Welches war mein Lieblingsfach: Turnen
Bier oder Wein? Kaffee oder Tee? Kaffee zum Frühstück, Tee am Berg, Bier nach der Tour, Wein am Abend
Meer oder Berge: Berge! Im Frühjahr und Herbst auch Meer, in Kombination mit Klettern und Wild Trails
Schlechte Angewohnheit: Die „ewige Schokoladenfresserei“ am Abend