Buchungscode SBR0001

Trekking ECUADORS VULKANE

  • Lava und Eis am Äquator
  • 5000er Traumberge
  • Cotopaxi, Cayambe & Antisana

Den Namen Ecuador trägt das Land aufgrund seiner Lage, denn „ecuador“ ist die spanische Bezeichnung für  Äquator. Dank der günstigen Lage kann sich Ecuador das ganze Jahr über guten Wetters erfreuen und dank der Straßen und Pisten, die zu den jeweiligen Ausgangspunkten führen, können alle Gipfel mit einem Tagesrucksack bestiegen werden. Im Umkreis der Vulkane gibt es zahlreiche Thermalquellen, die zum Erholen einladen. Der Cotopaxi 5897m, von den Indios Hals des Mondes genannt, erhebt sich majestätisch aus den Ost-Kordilleren und zählt zu den aktiven Vulkanen Ecuadors. Vom Gipfeleisring eröffnet sich ein spektakulärer Blick über die weite Andenlandschaft. Der Antisana 5758m, an dem Gletscher- und Lavaströme gleichermaßen zu Tale fließen, bildet den Rand vom Hochland zum Urwald hin. Die Nähe zum Amazonasbecken lässt Pize aus Raureif die Grate überziehen. Die vergletscherte Südflanke des Cayambe 5790m hingegen ist der einzige Ort der Erde, auf dem der Äquator über ewiges Eis verläuft. 

Programm: 

1. Tag:
 Flug nach Quito
2. Tag: Erstes Eintauchen in die auf 2830 m gelegene Hauptstadt.
3. Tag: deutschsprachige. Besichtigung der Altstadt, die seit 1978 Weltkulturerbe der UNESCO ist.
4. Tag: Wanderung im Waldschutzgebiet Pasochoa mit seiner einzigartigen Páramovegetation und den über 150 Vogelarten. Wir besteigen den Cerro Pasochoa 4200m.
5. Tag: Der Rucu Pichincha 4675m bietet einen großartigen Überblick über Quito und die Gipfel der Kordilleren.
6. Tag: Bereits ein wenig akklimatisiert geht es auf den Corazòn 4790m.
7. Tag: Von La Virgen steigen wir auf den 5126m hohen Illiniza Norte. Abstieg und Fahrt nach Cayambe.
8. Tag: Am Morgen Besuch des Indiomarktes in Otavalo, anschließend Wanderung am Cuicocha Kratersee.
9. Tag: Fahrt zum Ref. Ruales 4600m.
10. Tag: Gipfeltag am Cayambe 5790m.
11. Tag: Ruhetag im einmalig schönen Thermalbad von Papallacta.
12. Tag: Fahrt ins Basislager am Antisana 4300m.
13. Tag: Antisana 5758m.
14. Tag: Ruhetag in unserer Hazienda in Machachi.
15. Tag: Fahrt zum Cotopaxi Nationalpark. Im Refugio Jose Ribas verbringen wir die Nacht, bevor wir am
16. Tag: zum Gipfel des Cotopaxi 5897m aufbrechen, Abstieg und Rückkehr nach Quito.
17. Tag: Freier Tag in Quito oder Reservetag für Cotopaxi.
18. Tag: Rückflug nach Europa, wo wir am
19. Tag ankommen. 

 

Anforderungen: Cotopaxi, Cayambe & Antisana sind technisch einfach, aber eine gute Kondition gehört zur Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Besteigung. Erfahrung im Gehen mit Steigeisen ist notwendig. Alle Gipfel werden ohne Hochlager, nur mit Tagesrucksack bestiegen.

 

Verlängerungsmöglichkeiten für Chimborazzo 6310m, Amazonas Dschungel oder Galapagos Inseln auf Anfrage.

Unterkunft
  • Hotels, Haziendas und Hütten

Teilnehmerzahl 6 bis 12 Personen
Leistungen
  • Buchung Flug München – Quito – München
  • Zweibettzimmer in Hotels, Haziendas und Hosterias
  • Lager in Hütten
  • 8 x HP in Hotels
  • 6 x VP in Haziendas & Hosterias
  • 2 x Vollpension in Hütten
  • 1 x VP in Zelt
  • Transfers laut Programm
  • deutschspr. Stadtführung in Quito
  • weitere Bergführer am Cayambe, Cotopaxi, Antisana
  • GLOBO ALPIN Reisetasche
  • Bergführer Hubert Niederwolsfgruber
Preis auf Anfrage
Europäische Reiseversicherung Komplettschutz Plus 362,- €
Zzgl. Flug ab ca. 1350,- €
19 Tage
Anmeldung bis: 08.08.16