Buchungscode SWA0017

Wanderreise a la carte: LIGURISCHE KÜSTE - Blumenriviera & Côte d’Azur

  • Wo das Meer noch blau ist
  • Berge & Meer
  • Duftende Macchia, blühende Hochalmen

Das Grenzgebiet Liguriens und der Côte d’Azur ist eine ideale Mischung von Bergen und Meer: an den Steilküsten finden sich wunderschöne Buchten und Sandstrände. Das bergige Hinterland mit seinen mittelalterlichen Dörfern und seinen faszinierenden Naturschauplätzen, ist es wert, erkundet zu werden. Bereits in Urzeiten war die Küste der Riviera Ponente von Menschen und Höhlenbären bewohnt, mancherorts findet man noch Spuren dieser frühen Besiedlung. Im Sommer strömen tausende Besucher zum Strandurlaub an die Küsten Liguriens und der Côte d’Azur und trotzdem haben die Dörfer und Städtchen mit ihren engen Gassen ihren malerischen Charme bewahrt. Der Kontrast zwischen diesen betriebsamen und trotzdem lieblichen Städtchen und der noch unberührten und einsamen Naturlandschaft im Hinterland bietet dem Wanderer den besonderen Reiz dieser Tourenwoche: an der Küste die duftende Macchia, weiter oben dann die blühenden Hochalmen und felsigen Gipfel. Die italienische Kultur, welche hier auf die französische trifft, bereichert zusätzlich unsere außergewöhnlichen Wanderungen: wir haben traumhafte Ausblicke auf die großen Berge im Norden und auf das blaue Meer mit seiner blumenreichen Küste im Süden.

Programm: So. Anreise von Bozen nach San Remo an der Blumenriviera. Mo. Fahrt mit der Tenda-Bahn über die Grenze nach Breil sur Roya. Talwanderung auf der alten Salzstrasse zu teilweise verlassenen Bergdörfern. Aufstieg: 350 m – Abstieg 350 m – ca. 4,5 Std.  Di. Direkt am Grenzkamm zwischen Italien und Frankreich steht der Felsgipfel des Roc d’Orméa (1132 m). Vom Bergdorf Castellar führt ein steiler Weg zum Aussichtsgipfel hoch über dem tyrrhenischen Meer. Aufstieg: 750 m – Abstieg 750 m – ca. 4,5 Std.  Mi. Küstenwanderung zum Cap Ferrat an der Côte d’Azur. Prächtige Parks, mondäne Villen und die schönsten Paläste der Reichen stehen hier. Außen herum an der Küste führt der „Sentier touristique“ um die Halbinsel herum. Aufstieg: 100 m – Abstieg 100 m – ca. 3,5 Std. Do. Spektakuläre Gebirgswanderung auf den Monte Pietravecchia (2038 m) im hinteren Valle Argentina. Der Ausblick von den majestätischen Seealpen bis an die blaue Küste ist einfach überwältigend. Auf der Rückfahrt Besuch des Hexendorfes Triora. Aufstieg: 550 m – Abstieg 550 m – ca. 5,5 Std.  Fr. In der Nähe der Parfümstadt Grasse durchschneidet die Loup-Schlucht die Hügellandschaft. Auf dem „Paradiesweg“ und vorbei am Balcon de Côte d’Azur gelangen wir nach Gourdon und seinem prachtvollen Schloss. Aufstieg: 450 m – Abstieg 450 m – ca. 4 Std.  Sa. Nach dem Frühstück Besuch des botanischen Gartens „Hanbury“ an der Küste in Ventimiglia und anschließend Rückreise nach Südtirol.

Anforderung
Kondition für 4 bis 6 Gehstunden
Unterkunft
  • Hotel **** mit Pool

Teilnehmerzahl 6 bis 16 Personen
Leistungen
  • 6 x HP im Zweibettzimmer Dusche/WC
  • Abholservice Bhf. Bozen
  • Transfers im GLOBO ALPIN Kleinbus ab/bis Bozen
  • Eintritte und Besichtigungen laut Programm
  • GLOBO ALPIN Wanderführer
Preis auf Anfrage