Buchungscode WSD0025

Skidurchquerung ALPI MARITTIME

  • Auf Ski quer durch die Seealpen
  • Unbekannt und einsam
  • Herzliche Hütten und Gite d'Etape
  • Piemonteser Alpin-Gastronomie
  • Skidurchquerung ohne Andrang

Die Skidurchquerung der Alpi Marittimi, zu Deutsch Seealpen, ist ein außergewöhnliches Unterfangen, denn im Gegensatz zu allen anderen bekannten und beschriebenen Skidurchquerungen der Alpen sind wir hier fast immer alleine unterwegs. Nur manchmal verlieren sich auch französische Bergführer mit ihren Gruppen in dieses einsame Gebirge. Dabei sind es die Berge, welche wir von unseren Skitourenwochen in den Seealpen und in der Val Stura bereits kennen oder zumindest aus der Ferne bestaunt haben. So beginnt unsere Durchquerung in Limone Piemonte, dem Ausgangsort unserer normalen Seealpenwoche, und endet mit der Abfahrt in das Val Stura, welches wir ebenso bereits von unzähligen Tourenwochen kennen. Dazwischen liegen winterliche Hochtäler mit Hütten, welche zum Teil eigens für uns aufsperren, mit Skigipfeln, die wegen des langen Zustieges vom Tal aus kaum bestiegen werden und mit Abfahrten, welche keinen Vergleich mit jenen der großen Skidurchquerungen zu scheuen brauchen. Dass die Einsamkeit der Berge auch der Gastfreundschaft und der Kulinarik unserer Unterkünfte entgegenkommt, versteht sich von alleine. Denn auch wenn die Lager manchmal einfach sind, so steigen einem hier dafür sicherlich nicht Hunderte anderer Gäste auf die Füße.

 

Anforderung
Abenteuer- und Teamgeist, Erfahrung &
Kondition für Skitouren bis 1600 Hm
Unterkunft
  • Gite d'Ètape und Schutzhütten

Teilnehmerzahl 4 bis 6 Personen
Leistungen
  • Organisation der Unterkünfte
    Abholservice Bhf. Franzensfeste
    Transfer ab/bis Franzensfeste
    Treffpunkt: Anreisetag, 12.00 Uhr
    Bergführer für 6 Tourentage

Preis 1.095,- Euro
Unterkünfte nicht inbegriffen
Kein EZ buchbar
Zzgl. Europäische Reiseversicherung - Informationen dazu im Büro
Termine So. 24.02.19 – So. 03.03.19 So. 17.03.19 – So. 24.03.19
Ausrüstungsliste WSD0025
Fotoalben